Ausstellung

„Lebensunwert“ – Entwürdigt und vernichtet. Zwangssterilisation und Patientenmorde im Nationalsozialismus im Spiegel der Quellen des Landeshauptarchivs Koblenz

Landeshauptarchiv Koblenz, Karmeliterstraße 1 – 3, 56068 Koblenz

6.12.2017 – 31.3.2018, Mo – Do 9 – 17 Uhr, Fr 9 – 15.45 Uhr

In der Zeit des Nationalsozialismus wurden ungefähr 400.000 Menschen zwangssterilisiert und über 200.000 Psychiatriepatienten ermordet. Von den Verfolgungsmaßnahmen waren behinderte und körperlich und psychisch Kranke ebenso betroffen wie sozial auffällige und nicht „systemkonforme“ Menschen, die als „Ballastexistenzen“ gebrandmarkt wurden. Bis heute ist die Gleichstellung der Betroffenen von Patientenmord und Zwangssterilisation mit anderen Opfergruppen des Nationalsozialismus nicht vollständig erfolgt. Umso mehr ist es ein Anliegen der Landesarchivverwaltung, die Thematik auf der Grundlage der Quellen des Landeshauptarchivs für den nördlichen Bereich von Rheinland-Pfalz in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken.

Die Ausstellung, zu der eine gleichnamige Begleitpublikation erscheint (erhältlich bei der Landesarchivverwaltung Rheinland-Pfalz oder im Buchhandel), ist im Zusammenhang mit einer Fachtagung der Kommission des Landtags für die Geschichte des Landes Rheinland-Pfalz entstanden, die Ende Januar in Koblenz stattfinden wird.


2 Gedanken zu „Ausstellung

  1. Pingback: Kultur-News KW 04-2018 | Kultur - Geschichte(n) - Digital

  2. Pingback: Ausstellungen 2018 | Kultur - Geschichte(n) - Digital

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.