Besuch der Bezirksgruppe Mittelrhein der Westdeutschen Gesellschaft für Familienkunde (WGfF) im Personenstandsarchiv Rheinland-Pfalz

Das Personenstandsarchiv Rheinland-Pfalz ist seit Jahren mit der Westdeutschen Gesellschaft für Familienkunde (WGfF) eng verbunden. Es ist u. a. Mitglied im Beirat der Gesellschaft und berichtet regelmäßig in dessen Sitzungen über die neusten Entwicklungen im Archiv.

Anfang des Jahres 2023 folgte die Leiterin des Personenstandsarchivs der Einladung der Vorsitzenden der Bezirksgruppe Mittelrhein des WGfF, bei einem der regulären Treffen der Bezirksgruppe das Personenstandsarchiv und seine Nutzungsmöglichkeiten vorzustellen. Mit Frau Busch-Schirm wurde anschließend ein Besuch der Bezirksgruppe im Personenstandsarchiv vereinbart, um den Mitgliedern die Gelegenheit zu geben, sich die Unterbringung der Personenstandsunterlagen einmal vor Ort anzuschauen. Seit 2023 verfügt das Personenstandsarchiv, eine Außenstelle des Landeshauptarchivs in Koblenz-Lützel, über einen neuen Lesesaal, der auch für Veranstaltungen genutzt werden soll und in dem Besuchsgruppen empfangen werden können.

Am Nachmittag des 24. November 2023 fanden sich zusammen mit Frau Busch-Schirm 20 interessierte Mitglieder der Bezirksgruppe im Lesesaal ein und wurden dort von Archivarin Sonja Eiselen, Magazinmitarbeiter Markus Mille und der Leiterin des Personenstandsarchivs Michaela Hocke in Empfang genommen. Nach der Begrüßung der ersten Besuchergruppe im Personenstandsarchiv überhaupt stellte Frau Hocke das Archiv vor und berichtete u. a. über dessen Zuständigkeit, Nutzungsmöglichkeiten und -beschränkungen sowie den Stand der Digitalisierung der Unterlagen.

Im Anschluss daran führte Frau Eiselen die Besucherinnen und Besucher durch das Untergeschoss des Gebäudes. Hier befinden sich u. a. der Verzeichnungsraum und der Mitarbeiterraum mit Buchscanner, an dem Reproduktionsaufträge bearbeitet und kleinere Digitalisierungsarbeiten ausgeführt werden.

Weiter ging es in das Magazin, in dem die bereits verzeichneten und die noch nicht erschlossenen Personenstandsunterlagen aus zwei Jahrhunderten (1792 bis derzeit 1992) liegen. Frau Eiselen informierte über die Lagerung der Bestände, die klimatischen Bedingungen und die seit dem Jahr 2021 fortlaufende Einkartonierung der verzeichneten Unterlagen.

Auf mehreren Tischen waren für die Besucherinnen und Besucher Personenstandsunterlagen zu Ansicht ausgelegt. Geburts-, Heirats- und Sterberegister aus verschiedenen Jahrzehnten, die zeigen, wie sich Formulare und Angaben in den Urkunden verändert haben. Heiratsverkündigungs-, Scheidungs- und Blankoregister und Belegakten als weitere Quellen sowie Dezennaltabellen, die bei ungenauer Kenntnis des Datums des gesuchten Geburts-, Heirats- oder Sterbefalles sehr hilfreich sind.

Zurück im Lesesaal wurden anhand einer PowerPoint Präsentation der virtuelle Lesesaal der Landesarchivverwaltung Apertus und seine Nutzung besonders in Bezug auf das Personenstandsarchiv vorgestellt. Apertus bietet nicht nur die Recherche nach Erschließungsinformationen und die Ansicht sowie das Herunterladen von Digitalisaten, sondern auch die Bestellung von Reproduktionen oder von Archivalien in den Lesesaal als Angebote an. Besonders zu diesem Teil des Besuchsprogramms wurden viele Fragen gestellt. Abschließend erhielten die Besucherinnen und Besucher noch einen Einblick in die Rubrik „Personenstandsarchiv Rheinland-Pfalz“ auf der Internetseite der Landesarchivverwaltung und die dort eingestellten Informationen.

Frau Busch-Schirm bedankte sich im Namen der Mitglieder für die Einblicke in die Arbeit des Personenstandsarchivs und seine Quellen und überreichte Frau Hocke u. a. die Festschrift „100 Jahre Westdeutsche Gesellschaft für Familienkunde“.

Das Personenstandsarchiv Rheinland-Pfalz möchte in Zukunft auch weiteren Gruppen die Möglichkeit geben, sich vor Ort ein Bild über die Archivierung und Nutzung der Personenstandszweitregister aus ganz Rheinland-Pfalz zu machen. Der nächste Besuch eines Vereins steht bereits fest. Im Januar 2024 wird sich der Verein für Geschichte LützelCoblentz e.V. über das Personenstandsarchiv informieren.
(Michaela Hocke)



Diesen Blogbeitrag zitieren
groschebulla (2023, 29. November). Besuch der Bezirksgruppe Mittelrhein der Westdeutschen Gesellschaft für Familienkunde (WGfF) im Personenstandsarchiv Rheinland-Pfalz. Archive Rheinland-Pfalz / Saarland. Abgerufen am 15. Juni 2024, von https://archivtag.hypotheses.org/2162

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.